arrow-leftarrow-rightbubblecalendarcircle-updownload2facebookfile-emptyfile-excelfile-pdffile-wordmenuheartlablinklocationmenuminusnew-tabplusshareyoutube
Zum Seiteninhalt springen

Blog

Spitzen von IHK, BZTG und BFE zu Besuch in Enquete-Kommission

Der vom Bundestagsabgeordneten Stephan Albani (CDU) in Oldenburg und dem Ammerland etablierte „Runde Tisch für Berufliche Bildung“ weitet seine Fühler nach Berlin aus: In Thorsten Janßen, Direktor des Bundestechnologiezentrums für Elektro- und Informationstechnik, besuchte am 4. November bereits der dritte Akteur aus der Ende 2018 ins Leben gerufenen Expertenrunde auf Einladung von Albani die Enquete-Kommission für Berufliche Bildung in der Digitalen Arbeitswelt“ im Deutschen Bundestag. Janßen dazu: „Stephan Albani sorgt mit seinen Runden Tischen zur Beruflichen Bildung für einen stetigen Informationsfluss aus Berlin in den Wahlkreis. Ich konnte mich heute davon überzeugen, dass der umgekehrte Weg ebenso gut funktioniert. Die Erfahrungen und die Expertise vor Ort fließen in die Arbeit der Enquete-Kommission in Berlin mit ein. Wichtige Fragen zur Zukunft der Beruflichen Bildung und der Gleichstellung der akademischen und beruflichen Bildung werden hier auf Basis unserer Hinweise angegangen und sachkundig beraten.“

Beste Entwicklungs-Chancen für junge Menschen bieten

Stephan Albani ergänzt: „Je besser unsere Berufliche Bildung aufgestellt ist, umso wettbewerbsfähiger können unsere Unternehmen sein. Gleichzeitig ist unser Engagement für das duale Ausbildungssystem auch Ausdruck unseres Willens, jungen Menschen ganz unabhängig von ihrer Herkunft und ihren Interessen und Neigungen beste Entwicklungs-Chancen in unserer Gesellschaft bieten zu können. Damit wir in diesem Feld die richtigen Weichen stellen, ist mir der direkte Austausch mit den Praktikern und Fachleuten aus Oldenburg und dem Ammerland so enorm wichtig. Deswegen setze ich mich dafür ein, dass ihre Kenntnisse in Berlin direkt einfließen können.“

Zuvor hatten mit Gerd Mora Motta, Schulleiter des Bildungszentrums für Technik und Gestaltung, und Dr. Thomas Hildebrand, Hauptgeschäftsführer der Industrie und Handelskammer Oldenburg, bereits zwei weitere Spitzenvertreter aus dem Bereich der Beruflichen Bildung des Oldenburger Landes das Angebot genutzt, Stephan Albani während der Gremienarbeit in der Enquete-Kommission in Berlin zu begleiten und ihre Expertise dort einbringen zu können.

Albani ist Berichterstatter für Berufliche Bildung in der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und Mitglied der Enquete-Kommission. Das eigens vom Bundestag eingesetzte Gremium ist mit 19 Bundestagsabgeordneten und 19 Sachverständigen besetzt und lädt zudem weitere Experten zur Beratung hinzu. Bis zum Ende der 19. Wahlperiode soll die einem Ausschuss vergleichbare Institution einen Fahrplan vorlegen, wie das deutsche Erfolgsmodell der dualen Ausbildung und auch die Weiterbildung ihren weltweiten Ruf im Zeitalter der Digitalisierung behaupten können. Seit 1971 berief das Parlament insgesamt 27 Kommissionen ein, beispielsweise 1973 zur Stärkung der Rechte von Frauen in der Gesellschaft oder 1987 unter dem Titel „Schutz der Erdatmosphäre“ mit Blick auf das wachsende Ozon-Loch.


Fatal error: Uncaught wfWAFStorageFileException: Unable to verify temporary file contents for atomic writing. in /kunden/535176_26160/webseiten/stephan-albani/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php:52 Stack trace: #0 /kunden/535176_26160/webseiten/stephan-albani/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php(659): wfWAFStorageFile::atomicFilePutContents('/kunden/535176_...', '<?php exit('Acc...') #1 [internal function]: wfWAFStorageFile->saveConfig('livewaf') #2 {main} thrown in /kunden/535176_26160/webseiten/stephan-albani/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php on line 52