09.08.2016

PRESSEMITTEILUNG | Staatssekretär steht Rede und Antwort - Enak Ferlemann zu Gast bei einem politischen Mittagessen

Wiefelstede – Zu einem politischen Mittagessen wurde am Montagmittag in das Pavillon der Baumschule Bruns in Wiefelstede eingeladen. Dort begrüßten Stefan Pfeiffer, Vorsitzender der MIT Ammerland und Rita van Döllen-Mokros, Vorsitzende der MIT Oldenburg-Stadt, gemeinsam mit dem CDU-Bundestagsabgeordneten Stephan Albani den Parlamentarischen Staatssekretär des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur, Enak Ferlemann. Es folgte ein intensiver Austausch mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft.

Ferlemann berichtet den Anwesenden über den aktuell verabschiedeten Bundesverkehrswegeplan und die damit verbundenen Maßnahmen und Ziele bis 2030. Dabei wies er insbesondere auf die Berücksichtigungen des Landes Niedersachsen hin. Wichtige Projekte wie die Küstenautobahn A20 oder der Lückenschluss der A39 von Lüneburg nach Wolfsburg werden dafür sorgen, dass nicht nur die bestehenden Verkehrsadern entlastet werden sondern auch neue Wirtschafts- und Logistikzentren entlang der neuen Autobahnen entstehen. Vor diesem Hintergrund wies er auch noch einmal auf die Wichtigkeit der Niedersächsischen Seehäfen und die dafür wichtigen Hinterlandanbindungen zum Transport der Güter hin. Ein reger Gedankenaustausch rundete den Termin ab.

 

160808 MIT Ferlemann

Tauschten sich gemeinsam beim politischen Mittagessen aus (v.l.): Stefan Pfeiffer (Vorsitzender MIT Ammerland), Rita van Döllen-Mokros (Vorsitzende MIT Oldenburg-Stadt), Olaf Klaukien (Fraktionsvorsitzender CDU Oldenburg-Stadt), Maria Bruns (Fraktionsvorsitzende CDU Bad Zwischenahn), Staatssekretär Enak Ferlemann, Stephan Albani (MdB) und Michael Eggers (Vorsitzender CDU Oldenburg-Stadt).

Foto: Eric Romba