19.05.2017

Brücken bauen in Südosteuropa - Politische Reise nach Serbien und Montenegro

Vor vier Wochen führte mich mein Amt als Vorsitzender der Deutsch-Südosteuropäischen Parlamentariergruppe nach Serbien und Montenegro. Mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung lernte ich Land, Leute und Legislative kennen. Zu Ehren von Altkanzler Adenauer durfte ich eine Rede in der Nationalversammlung (Serbien) halten und zog dabei den Vergleich zwischen der Versöhnung Europas und des Balkans.

Bei meinem Treffen mit dem alten und neuen Ministerpräsidenten Aleksandar Vučić kamen auch schwierige Themen wie die anhaltende Armutsmigration in die EU und Konflikte mit Albanien zur Sprache. Außerdem sprach ich mit Oppositionspolitikern, um ein vollständiges Bild vom politischen Belgrad zu erhalten. Ein weiterer Programmpunkt war der Besuch von Montenegros Hauptstadt Podgorica.

Ein Wiedersehen gibt es bereits Mitte Juni: Da hat mich Bundestagspräsident Lammert zu einer gemeinsamen Dienstreise nach Serbien eingeladen.

Bildergalerie: